Berlin verfügt über mehr als 2.500 öffentliche Grün- und Erholungsanlagen. Ja richtig gelesen. Über 2.500! Es gibt große, wie das Tempelhofer Feld oder der Große Tiergarten und es gibt kleinere, wie den Monbijoupark oder den Harry-Bresslau-Park.

Der lange Zeit namenlose Harry-Bresslau-Park hat seinen Namen noch nicht allzu lang. Erst seit 2008 heißt er so und wurde dann auch 2012 beim Bau des Boulevard Berlin in die Gesamtanlage dieses Einkaufszentrums integriert.

Ein Park in Berlin im HerbstDer mit nur 1,8ha flächenmäßig recht kleine Harry-Bresslau-Park bietet trotzdem genügend Möglichkeiten sich dort zu entspannen, zu spielen, beisammen zu sitzen oder sich sportlich zu betätigen. Für die Kleinen gibt es einen großen Spielplatz, der mit viel Sand und Spielgeräten zum Toben einlädt. Die Großen können sich auf der weitläufigen Rasenfläche ein Lieblingsplätzchen zum Entspannen, Lesen und/oder Quatschen suchen, die Tischtennisplatten zum Spielen benutzen, die Kletterwand hinaufklettern, Streetball spielen oder auf dem Bolzplatz ein paar Bälle kicken.

Der Harry-Bresslau-Park gibt mit seinem alten Baumbestand und der großen Rasenfläche der stark bebauten Gegend rund um die Schloßstraße in Berlin-Steglitz ein bisschen Natur zurück und lockt Anwohner, Shoppende und Touristen an.

Unsere Anna 1908 ist nur wenige Gehminuten vom Harry-Bresslau-Park entfernt. Wenn Ihr also Lust habt auf ein bisschen Erholung und Natur, dann macht Euch auf den Weg vom Hotel zum Harry-Bresslau-Park. In nur 6 Minuten seid Ihr am Ziel und könnt Euch in die Sonne legen. Viel Spaß dabei!

, , ,
Verkehrslichter bei Nacht in Berlin
Innsbrucker Platz
verschwommene U-Bahn im U-Bahnhof Berlin
Berliner Unterwelten

Ähnliche Beiträge

Skyline von Berlin bei Sonnenuntergang
Albert Einstein | Marlene Dietrich | Hugo Egon Balder | David Bowie | Theodor Heuss | Hildegard Knef | Rosa Luxemburg | Iggy Pop | Billy Wilder…. Was haben diese…

Schöneberg

Reichstag Berlin
Wenn der Reichstag sprechen könnte, dann würde er Euch viele spannende und interessante Geschichten erzählen. Denn das 1884 erbaute Reichstagsgebäude hat schon eine Republik, eine Diktatur und eine Demokratie miterlebt…

Reichstag

Menü

Yummy... Ja, auch wir nutzen Cookies.
Durchs Weitersurfen stimmst Du dem zu. Hier erfährst Du mehr über unsere Cookies.