Das Kunsthaus Tacheles…

…in der Oranienbuger Straße in Berlin ist nicht ohne Grund die bunteste Ruine der Stadt. Es wurde nach einer Künstlerinitiative benannt, die 1990 einen Teil des Gebäudes besetzte. Sie bemalten die Fassade bunt und bauten aus umherliegendem Schutt Skulpturen. Es entwickelte sich das Kunst-, Aktions-, Veranstaltungs- und Kommunikationszentrum Tacheles unter der Leitung des neu entstandenen Tacheles e.V.

Im Haus waren viele Ateliers, Ausstellungsflächen, Metallwerkstätten und sogar ein Kino untergebracht. Es gab auch einen „Blauen Salon“, in dem regelmäßig Konzerte und Lesungen stattfanden. Im „Goldenen Saal“ war eine große Theaterbühne, auf der sich namhafte Schauspieler der Off-Theaterszene die Ehre gaben.

Goldene Kuppel der Neuen Synagoge Berlin

Das Gebäude war allerdings nicht vollständig nutzbar. Früher war dort unter anderem das Kaufhaus Wertheim, allerdings wurde im 2. Weltkrieg das Gebäude teilweise beschädigt. Obwohl nach dem Krieg das Gebäude durch die DDR genutzt wurde, wurde es nicht wieder hergerichtet.

Nach vielen Problemen bezüglich der Finanzierung und der Sicherheit des Gebäudes wurde es schlussendlich am 04. September 2012 endgültig geräumt. In Berlin – Marzahn ist heute ein Teil der Künstler im ehemaligen „Magerviehhof“ anzutreffen.

Das Kunsthaus Tacheles in Berlin Mitte ist bis heute leerstehend. Allerdings solltet Ihr schon einen Blick darauf werfen, wenn Ihr in Berlin seid. Da unser Hotel CALMA Berlin Mitte gleich um die Ecke des Kunsthauses liegt, könnt ihr das beispielsweise mit einem Spaziergang entlang der Oranienburger Straße verknüpfen, vorbei an der Neuen Synagoge bis hin zum Hackeschen Markt. Der Spaziergang wird sich lohnen, versprochen!

, , , , , , , , , , ,
Museumsinsel mit Bode-Museum in Berlin
Bode-Museum

Ähnliche Beiträge

Pärchen am Spreeufer gegenüber der Museumsinsel
3 Sammlungen unter 1 Dach! Auf unserer geliebten Museumsinsel gibt es verschiedene Museen. Im Neuen Museum findet Ihr sogar drei separate Sammlungen unter einem Dach. Nofretete Zum einen könnt Ihr…

Neues Museum

Hammer und Gesetzesbücher auf Schreibtisch
Im denkmalgeschützten Gebäude im Kleistpark in Berlin Schöneberg tagt das Kammergericht Berlin. Das Oberlandesgericht trägt hier den Namen Kammergericht, da es aus dem Hof-Kammergericht des Brandenburgischen Kurfürsten hervorging. Das ist…

Kammergericht

Menü