Die Torstraße…

…ist nicht wie andere Straßen in Berlin. Sie ist eine Straße der Gegensätze und architektonischen Kontraste. Dort trefft Ihr auf Luxus und Shabby Chic, alte Gebäude mit Denkmalschutz und neuzeitliche DDR-Plattenbauten, die Straße ist bewohnt von Ur-Berlinern und Hinzugezogenen.

Der Berliner sagt…

…sie ist vor allem laut, grau, voll und irgendwie auch hässlich. Aber das soll Euch keineswegs abschrecken, ganz im Gegenteil! Denn genau das macht die Torstraße aus!

Aaaaaaaber…

Die Vielfalt der bunten kleinen Läden fernab von Mainstream und Massenware zieht die Leute an. Ihr findet eine Unmenge an Bars und Restaurants, die unterschiedlicher nicht sein könnten! Mal ist es ein französisches Bistro, mal eine uralte Kneipe, deren Wände Geschichten erzählen! Mal ist es eine trendige Bar und mal ein komplett durchgestyltes Design-Café. Und immer wieder findet Ihr hinter unscheinbaren Türen kleine Schmuckstücke, wie beispielsweise Galerien, individuelle Shops, Designläden und Boutiquen. Diese Mischung aus modernem und urbanem Schick ist einzigartig und hebt sich deutlich von der üblichen Definition der Flaniermeile ab.

Frühstücksraum vom Calma Berlin Mitte

Die Torstraße ist aber nicht nur bekannt für ihre Clubs, Bars, Restaurants und Galerien. Sie ist auch bekannt für ihre Nummer 1. Ganz am Anfang der Torstraße befindet sich das SOHO-House. Den Private Member Club kennt man aus London, New York, Miami und Hollywood. Seit 2010 gibt es nun den Luxus auch in Berlin. Als Mitglied stehen einem die Türen offen für Wellness, Fitness, Bars, Restaurants, Kino, Hotelzimmer, Apartments und Lofts. Aber das imposanteste dürfte der Roof Pool sein, in dem man über die gesamte Stadt blicken kann.

Lauft Ihr vom SOHO-House Richtung Friedrichstraße, erlebt Ihr eine Ausgehmeile der etwas anderen Art. Auf Touristen trefft Ihr hier eher weniger, denn es tummeln sich viele Berliner. Somit ist die Torstraße authentisch und zeigt Euch ein wahres Stück Berlin.

Parallel zur Torstraße verläuft im gleichen Bogen die Linienstraße. Dort könnt Ihr, trotz der Nähe zur belebten Torstraße, im Hotel CALMA Berlin Mitte in Ruhe Kraft sammeln für einen weiteren Tag voller Überraschungen und einen spannenden Abend in Berlin.

, , , , , , ,
Oranienburger Straße
Am Karlsbad

Ähnliche Beiträge

Tisch und Stühle im Herbst vor einem Restaurant draußen in Berlin
Umringt von kleinen Straßen mit Cafés, Restaurants, Bars und Antiquariaten ist der Platz mit der hochgewachsenen St. Matthias-Kirche in der Mitte ein Abbild von Berlin Schöneberg! Zwischen dem Szenebezirk Kreuzberg…

Winterfeldtplatz

Spree bei Sonnenuntergang in Berlin
Damals ein Scheunenviertel… Das Scheunenviertel ist bekannt für seine Geschichte & die Wandlung in ein  modernes Szeneviertel in dem Ihr Berlin entdecken & erleben könnt. Früher waren die Scheunen Teil…

Scheunenviertel Berlin

Menü